Dago und Sabine Wiedamann
Dago und Sabine Wiedamann

Dago Wiedamann

Meistens ist's geschäftlich, wenn Dago unterwegs ist. Als Freiberufler bei den großen Telekommunikationsunternehmen wird man halt quer durch die Welt geschickt, wenn es darum geht, neue Telefonnetze zu starten. Der Technikfreak ist dafür bekannt, das er anpackt, wenn’s was zu tun gibt - und das er vor allem auch schnelle Ergebnisse bringt.

Dabei ist Dago Wiedamann eigentlich bodenständig - was sollte man bei einem Bayern aus Ingolstadt auch anderes erwarten. In Ingolstadt hat man seine Wurzeln - und allein zu wissen, wo man herkommt ist schon etwas Besonderes. Wenn jetzt noch kluge, manchmal weise Augen offen die Umgebung betrachten, dann "passts scho".

Dago hat viele Bilder für den reise-reporter zur Verfügung gestellt. Schade, das er nicht überall seine Kamera dabei hatte - die Bilder sind super. Kräftig weiter fotografieren, Dago!

Dabei sind die Fotos eigentlich nur ein "Nebeninteresse". Der weltoffene Bayer strotz nur so von Aktivität und Interessen. Von seinen Kois über Onlinegames bis hin zu allem, was mit Computern zu tun hat. Zum Glück bleibt ab und zu noch Zeit für seine Frau Sabine - die mehr ist als die starke Frau, die hinter einem starken Mann steht.

Natürlich soll eine Leidenschaft von Dago Wiedamann nicht unterschlagen werden: Das "gestandene Mannsbild" liebt gutes Essen und gute Weine - und natürlich guten, schottischen Whiskey. Was er alles so erlebt, wenn er gerade mal nicht selber kocht, das teilt er auf seiner Homepage www.kneipendago.de mit. Hier gibt es prima Gastrotipps.

Wer sich für den Familienstammbaum des überzeugten Bayer interessiert sollte mal auf seine Wiedamann Homepage gehen. Hier kann man sehen, wie groß Bayern ist: Verwandtschaft gibt es auf der ganzen Welt!

Foto: Markus Lenk


Folgen auf Facebook oder Google+
 


Newsletter