Kettenbrücke Budapest
Kettenbrücke Budapest

Sommer auf der Kettenbrücke 2005

(Destinationen)

Budapest zeigt sich wieder für Touristen und Einheimische von seiner besten Seite: "Sommer auf der Kettenbrücke" heißt der Event, der eine der Hauptverkehrsadern von Budapest zur Fußgängerzone macht. Noch bis Mitte August wird die bekannte Brücke jedes Wochenende autofrei. Während dieser Zeit gibt es an jedem Wochenende eine Menge Aktion rund um die Kettenbrücke.

Budapesturlauber können dann Wochenenden ab 10 Uhr ein Familienprogramm erleben, auf das Budapest mit Recht Stolz sein kann: Der Tag fängt mit Kinderprogrammen an. Aber an dem Puppentheater "Mask" oder "Paprika Jancsi", Kinderschminken und einem interaktiven Programm mit Geschicklichkeitsspielen haben nicht nur die Kleinsten Freude. Angeboten werden außerdem Handwerksvorstellungen, bei denen man häufig sogar "mitmachen" kann.

An Kulturbühnen an den beiden Brückenenden geht es von ungarischer und regionaler Folklore über Blasmusik und Operettenmelodien bis hin zum schon im letzten Jahr beliebten Jazz. Erfolgreiche ungarische Musikinterpreten wie das Szakcsi Lakatos Trio, das Balázs József Quartett oder das Balázs Elemér Quartett, sind auf dem "Sommer auf der Kettenbrücke" life, umsonst und draußen zu bewundern.

Das Budapester Brückenfest wird von der Stadt auch als Werbung für seinen Tourismus eingesetzt. Zwischen 11 und 16 Uhr werden an Informationsständen die Touristischen Regionen von Ungarn vorgestellt. Prospekte über Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten in Budapest, Ausflugsmöglichkeiten oder die Budapestkarte liegen dort bereit. Eins darf man beim "Sommer auf der Kettenbrücke 2005" auf gar keinen Fall verpassen: Auf den Panoramaterrassen an den Brückenköpfen werden regionale Spezialitäten gereicht - und was ist schon ein Urlaub in Ungarn ohne ein echtes ungarisches Goulasch?

Ungarisches Tourismusamt / Reise-reporter, Postkarte: ungarn-tourismus.de

Datum: 12.06.2005


Kommentar

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+
 


Newsletter