Puaschalreise Rom
Pauschalreisen haben eine lange Geschichte: Die ersten Pauschalreisen wurden im Jahre 1861 durchgeführt.

Pauschalreisen

Der Reisemarkt im Sektor Urlaub wird immer umkämpfter: Last Minute Reisen und Billigflüge haben die Konkurrenzsituation unter den Veranstaltern angeheizt – und dies zu Gunsten des Verbrauchers: Noch nie waren Urlaubsreisen so günstig zu bekommen wie in der heutigen Zeit. Das Angebot der Last Minute Reisen hat dazu geführt, dass die regulär gebuchten Katalogreisen - Pauschalreisen - einen Rückgang erleiden mussten. Die Veranstalter von Pauschalreisen versuchen dem entgegen zu wirken, in dem sie den Urlaubern Boni wie zum Beispiel einen Frühbucherrabatt anbieten.

Pauschalreisen haben einen klaren Vorteil gegenüber kurzfristig gebuchten Reisen – man weiß frühzeitig, wohin die Reise geht. Dies ist im Besonderen für Urlauber von Vorteil, die ihren Sommerurlaub bereits frühzeitig bei ihrem jeweiligen Arbeitgeber einreichen müssen. So haben diese Urlauber mit einer Pauschalreise die beruhigende Gewissheit, dass sie sich auf ihren Urlaub im Sommer nach der Buchung freuen können. Wer „zockt“ und bist kurz vor Beginn des eingereichten Urlaubs auf ein Last Minute Angebot spekuliert, kann zwar im Erfolgsfall mit einem günstigen Preis rechnen, muss aber auch in Kauf nehmen, dass keine passende Reise mehr vorhanden ist und man seinen Urlaub auf Balkonien verbringen muss.

Pauschalreisen sind der Inbegriff des Massentourismus, haben eine klare gesetzliche Definition und eine längere Tradition als gemeinhin bekannt: Bei einer Pauschalreise muss der Reiseveranstalter dafür bürgen, die Leistungen zu einem fixierten Gesamtpreis und in eigener Verantwortung sowie in eigenem Namen zu erbringen. Bestandteil einer Pauschalreise sind Transfer zum Urlaubsziel und zurück sowie Unterkunft. Optional kann man bei Pauschalreisen auch noch weitere Arrangements dazu buchen, wie zum Beispiel Ausflüge, Mietwagen, Zimmer mit Meerblick und dergleichen mehr. Die ersten Pauschalreisen wurden im Jahre 1861 von dem findigen englischen Geschäftsmann Thomas Cook als Reise für englische Urlauber mit Bahn und Schiff nach Paris ins Leben gerufen. In dem Preis für diese Reise waren die Kosten für die Unterkunft und die Verpflegung im bereits inbegriffen – dies war die Geburtstunde der Pauschalreisen und des Massentourismus`.

Im Bereich der Pauschalreisen gibt es innerhalb der EU einen Schutz, der Urlauber vor unliebsamen Überraschungen schützen soll: Veranstalter von Pauschalreisen sind verpflichtet, den Urlaubern bei der Buchung allerspätestens vor der ersten Anzahlung einen Reisesicherungsschein auszuhändigen, durch den die gesetzlich reglementierten Infos in Bezug auf eine Versicherung zu ersehen sind, die gegen das Risiko einer Insolvenz des Reiseveranstalters schützt. Diese Informationspflicht gilt für alle Veranstalter von Pauschalreisen innerhalb der gesamten Europäischen Union. Des Weiteren ist einer der wesentlichen Vorteile einer Pauschalreise, dass der Urlauber sich nicht individuell die einzelnen Bausteine seines Urlaubs (Hin- und Rückreise, Hotel, Freizeitangebote) mühsam und zeitaufwändig selbst zusammen suchen muss: Bei einer Pauschalreise genügt ein Besuch im Reisebüro bzw. auf der Homepage eines Veranstalters, um den Urlaub buchen zu können. Der Nachteil: Pauschalreisen sind kaum flexibel. Die Anreise und Rückreise ist (in der Regel) unumstößlich festgelegt, so dass die Optionen zur individuellen Gestaltung erheblich eingeschränkt sind. Hinzu kommt, dass es einige Reiseziele gibt, die gar nicht im Rahmen einer Pauschalreise angeboten werden. Kurzfristig verfügbare Reiseangebote können nur verzögert an die Urlauber weiter gegeben werden. Das große Plus von Pauschalreisen ist natürlich die Planungssicherheit. So empfiehlt es sich vor allen Dingen für größere Gruppen wie Familien mit Kindern oder Sportvereine, Pauschalreisen in Anspruch zu nehmen. Denn bei Last Minute Angeboten läuft man bei einer größeren Anzahl von Personen in Gefahr, dass man nicht für alle Teilnehmer eine Reise ergattern kann. Kurz zusammengefasst kann man sagen: Pauschalreisen sind im Schnitt sicher etwas teurer im Preis als ein vergleichbares Last Minute Angebot, dafür kann man aber auch davon ausgehen, dass man frühzeitig weiß, wohin die Reise geht und verfügt somit in diesem Fall über eine größere Planungssicherheit, die vor allen Dingen für Familien mit Kindern, die nur innerhalb der Schulferien in den Urlaub fahren können, einen sehr großen Vorteil für den Urlaub darstellen.
Autoreisen
Bei den Buchungstools im Internet findet man immer wieder den Begriff Autoreisen. Autoreisen sind Reiseangebote mit eigener Anreise. Natürlich muss niemand wirklich mit dem Auto anreisen, nur weil das so genannt wird. Die Art und Weise der Anreise bleibt jedem selbst überlassen. Der Transport zum Urlaubsort ist bei solchen Pauschalreiseangeboten nicht in den Reisepreisen enthalten.

Beispiele Für Pauschalreise Destinationen:

Pauschalreisen Mallorca
Pauschalreisen Mallorca gehören zu den Reisen, die am häufigsten im Internet gebucht werden. Die Baleareninseln im Allgemeinen und Mallorca im Besonderen) sind DAS Urlaubsziel der Deutschen. So sind Pauschalreiseangebote Mallorca so weit standardisiert, das sich jeder auch im Internet die Angebote vorstellen kann. Reisen nach Mallorca sind günstig und in jeder Jahreszeit verfügbar. Die besten Reisezeiten für den Mallorca-Urlaub liegen allerdings - einfach wegen des großen Ansturms auf die Sonneninsel - außerhalb der normalen Ferienzeiten.

Pauschalreisen Valencia
Pauschalreisen Valencia und Pauschalreisen Costa Blanca. Die Region Valencia ist mit ihren fast 470 Kilometer weißer Sandstrand eine der beliebtesten Ferienregionen am Mittelmeer für deutsche Reisende. In der Region Valencia ist der Familienurlaub ein Kinderspiel: Die Strände sind sauber (viele mit der Blauen Fahne der FEE) und zumeist Kindersicher. Das Hinterland von Valencia bietet viele Ausflugsmöglichkeiten. Die beste Reisezeit ist und bleibt der Sommer mit angenehmen 22-32 Grad am Strand. Die angebotenen Reisen sind Pauschalreisen Valencia inklusive Flug und Verpflegung. evtl. vorhandene weitere Merkmale der Reiseangebote entnehmen Sie bitte den Veranstalterangaben.

Pauschalreisen in die Vereinigte Arabische Emirate (VAE)
Pauschalreisen in die VAE - die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Kataloge der Reiseveranstalter sind gut bestückt mit Reiseangebote in die VEA. Bei Deutschen sind die Fernreiseziele Dubai, Qatar und Abu Dhabi gerade für die Wintermonate immer beliebter. Die Beste Reisezeit ist für die VAE der November bis April - also wenn es grau wird in Deutschland. Die Hotels in den Vereinigten Arabischen Emiraten gehören zu den Besten der Welt und ständig kommen neue Mega-Hotelkomplexe dazu.

Pauschalreisen Phuket / Thailand
Pauschalreisen nach Phuket führen in ein Land mit Traumstränden, freundlichen Menschen und viel Lebenslust. Gerade nach den verheerenden Zerstörungen durch den Tsunami im Dezember 2004 sind die Hotelanlagen in neuer Schönheit wiederaufgebaut worden. Pauschalreisen nach Phuket lohnen sich dadurch noch mehr.

Pauschalreisen nach Jordanien
Reisen nach Jordanien oder Libanon und Israel versprechen vor allem ein Eintauchen in die antike Kultur des römisch-byzantinischen Reiches. In der Region am östlichsten Zipfel des Mittelmeer sind viele antike Bauwerke sehr gut erhalten und Zeugen von der alten Kultur dieser Region. Seit weit über 3000 Jahren ist die Region Jordanien, Israel und Libanon besiedelt und die Menschen haben wahre Schätze an Architektur hinterlassen. Reisen nach Jordanien Lohnen sich auch wegen der hervorragenden Möglichkeiten für Strandurlaub am roten Meer.

Kurzfristig gebuchte Reisen = Lastminute Urlaub
Vergünstigte Reisepreise finden = Lastminute Preise. Normalerweise versteht man unter Lastminute Urlaubsangeboten Reisen mit einem Abflugdatum innerhalb der nächsten 14 Tagen und einer Preisreduzierung gegenüber dem Katalogpreis. Die vorliegende Datenbank kann etwas mehr: Hier können auch vergünstigte Urlaubsreisen zu späteren Abflugzeitpunkten gefunden werden. Welche Reisepreis-Vergünstigungen es Einzelnen sind, entnehmen sie bitte den Konditionen der Reiseveranstalter.

Foto: Alesia Belaya


Folgen auf Facebook oder Google+
 


Newsletter