Sciacca
Sciacca

Sciacca

Auf halber Strecke zwischen Marsala und Agrigente liegt das malerische Städtchen Sciacca im Südwesten von Sizilien. Auf herrlichen Felsen errichtet ist Sciacca bekannt für seine Strände und des saubere Wasser in seinen Buchten. Darüber hinaus kennt man das Kunsthandwerk der Keramikmeister von Sciacca und natürlich die schwefelhaltigen Thermen von Sciacca. Nur 30 Minuten von Sciacca entfernt liegen die Tempel von Seliunte, etwa eine Stunde braucht man für die Fahrt nach Agrigente.

Blickt man auf die Geschichte des kleinen Ortes, offenbart sich eine lange Tradition: Bereits in der neolitischen Zeit war der Flecken bewohnt. Damals hieß das Dorf wahrscheinlich Sicanian - Griechen aus dem nahe gelegenen Seliunte kamen hierher, um die Thermen zu nutzen. Die Römer gaben dem Ort mit den gesunden Thermen dann den Namen "Thermae Selinuntinas" und der Imperator Diocletian wählte die Stadt als zentralen Punkt für die römisch-imperialen Kurierdienste. Dann aber sank der Wert des Städtchens rapide mit den Überfällen der Normannen und auch während der ganzen byzantinischen Zeit.
Erst die Eroberung durch die Sarazenen brachte nicht nur Sizilien sondern auch der kleinen Stadt den Wohlstand und auch den neuen, heutigen Namen: Sciacca. Der Name soll aus dem sarazenischen stammen und soviel wie "felsige Höhe" oder "Felsenklippe" bedeuten. Unter den Sarazenen wurde Sciacca der wichtigste Hafen für den Export von Getreide nach Nordafrika.

Heute bietet die Piazza di Scandaliato - die große, geräumige und schattige Meerespromenade von Sciacca, den zentralen Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Viele der gemütlichen Gaststädten, Restaurants und kleinen Geschäfte liegen entlang der Piazza di Scandaliato. Die im 12. Jahrhundert von den Normannen errichtete Kathedrale (direkt gegenüber dem Rathaus) und das von 1380 stammende Schloss Luna sind weitere Anziehungspunkte.

Sciacca ist bekannt für seine Keramikgeschäfte, seine Meeresfrüchte, den "Carnevale", die thermischen Bäder und für die wunderschönen Strände. Die beiden besten Strände in Sciacca sind "San Marco" und "Contrada Sobareto". Etwa 9 Kilometer außerhalb von Sciacca liegt der Ferienkomplex "Torre Macauda". Die Stadt ist jedoch nicht von Touristen übervölkert und die Preise sind sehr moderat. Eine Besonderheit ist die Freiluft-Therme für die Bevölkerung: Hier kann jedermann in dem schwefelhaltigen Wasser baden, das in der Therme selbst nur für Kuranwendungen und Spa verwendet wird - und das "umsonst und draußen". Sciaccas Karneval am "Rosenmontag" - der "Mardi Gras" gilt als einer der drei prächtigsten Umzüge in ganz Sizilien.

Foto: Trattoria Pasta e Vino

Ferienhaus SciaccaFerienhaus Sciacca
Etwa 3 Kilometer vom Stadtzentrum von Sciacca entfernt liegt das Ferienhaus "Villa Cordelia". Das Ferienhaus liegt etwa 150-200 Meter vom Strand von Sciacca entfernt. Das Haus liegt ruhig.

In direkter Umgebung gibt es einen Supermarkt, eine Bäckerei und weitere Geschäfte.
Die Villa Cordelia wird nach Absprache im ganzen Jahr vermietet. Die Preise pro Woche sind abhängig von der Saison und beginnen ab 400 Euro / Woche.

Kontakt:news@reise-reporter.de

Ein anders Ferienhaus Sciacca?


Folgen auf Facebook oder Google+
 


Newsletter